Vortrag Februar 2013: Gradle

Gradle ist der neue Stern am Himmel der Open-Source-Build-Systeme. Mit Gradle lässt sich der Build elegant an die projektspezifischen, unvorhersehbaren Anforderungen anpassen. Anhand vieler Livebeispiele geben wir einen Einblick in die Konzepte und die Anwendung von Gradle. Dabei zeigen wir wie immer auch neue einzigartige Funktionen, die in der letzten Zeit zu Gradle hinzugefügt wurden. Die Teilnehmer dürfen sich auf elegante Build-Skripte, noch schnellere und parallele Builds, Migrationshelfer, ein mächtiges Dependency Management und andere innovative Features freuen.

Termin: 12.02.2013, 19:00 Uhr
Ort: tyntec GmbH, Semerteichstr. 54-56 44141 Dortmund

Referent: Rene Gröschke arbeit als Principal Software Engineer bei Gradleware, ein Unternehmen, das Training, Support und Beratung für Gradle und Enterprise-Projektautomatisierung im Allgemeinen anbietet. Er sieht Softwareentwicklung als Handwerkskunst und übt diese seit dem Abschluss seines Studiums hauptsächlich im Java-Umfeld aus. Als Verfechter von agilen Methoden und Werkzeugen war er für mehr als 7 Jahre in internationalen Industrieprojekten als Entwickler, DBA, Build- und ScrumMaster unterwegs. Wenn die Zeit es erlaubt, widmet er sich weiteren Open Source Projekten, vorzugsweise aus dem Groovy Umfeld.

Website Pin Facebook Twitter Myspace Friendfeed Technorati del.icio.us Digg Google StumbleUpon Premium Responsive

One thought on “Vortrag Februar 2013: Gradle

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *